Jugi Einzel Turntag (JET) in Rikon

Am Samstag, 06. Juli fand der letzte Wettkampf vor den Sommerferien für die Jugi Elgg in Rikon statt. Der JET war eine gute Gelegenheit, sich mit anderen Jugibueben aus dem ganzen Einzugsgebiet der Turnregion Winterthur zu messen. In der Galerie findest du ein paar Schnappschüsse.

7 Bueben aus Elgg besammelten sich um 11.00 Uhr am Bahnhof in Elgg und fuhren dann mit ihrem Leiter Philipp Reber ins Tösstal. Dort wurde ein Taschendepot bestimmt und die Jugifahne aufgestellt. Nach einem kurzen einlaufen startete der Wettkampf um 13.25 Uhr mit dem Minitramphochsprung. Hierbei musst mit den Füssen voran gelandet werden, nachdem man ab dem Trampolin über eine Schnur in möglichst grosser Höhe gesprungen war. Kurz danach zeigten 3 Bueben ihre Barrenübung in der Turnhalle. Einem gelang diese ausgezeichnet und erreichte von 10 möglichen Punkten deren 9.9! Die Disziplin Minitramp gefiel allen Elgger Jugibueben und so zeigten die jüngsten einen Strecksprung, der Mittlere eine Sprungrolle und der älteste einen gehockten Salto. Zum anschliessenden Klettern wollten anfänglich 3 Bueben starten, doch beim üben kurz vor der Disziplin merkten 2, dass sie doch lieber eine andere Disziplin bestreiten wollten, so dass schlussendlich bloss noch einer die Stange 4m hochkletterte. Für den Weitsprung ging es nach draussen. Just in diesem Moment fing es an zu stürmen und auch ein bisschen zu regnen. Dies hatte aber keinen Einfluss auf die Leistungen der Elgger. So konnte einer sogar eine neue Bestmarke von 5.10m realisieren. Mit dem Kugelstossen und dem 80m Lauf waren dann auch noch die letzten Disziplinen absolviert und eigentlich wollten wir dann ins Schwimmbad, dieses war aber wegen des kurzen Regens vom Bademeister geschlossen worden, was uns ein bisschen wurmte. Auch der Glacestand war nicht regenfest und war bereits zusammengeräumt und weggereist. Als Überbrückung bis zur Rangverkündigung schauten wir noch den besten Vorführungen des Tages zu, bei welchen auch Nils Isliker seine Barrenübung nochmals zeigen konnte.
Die Rangverkündigung startete dann pünktlich um 18.00 Uhr bei schönstem Sonnenschein im Freien. Die Elgger konnten sich dabei über einen 10ten Platz bei den ältesten freuen und mit der Fahne nach vorne marschieren um die Auszeichnung entgegenzunehmen. Alles in allem war es ein erfolgreicher und spannender Wettkampf für die Elgger Jugibueben der allen sichtlich Spass gemacht hat.


7 Bueben aus Elgg besammelten sich um 11.00 Uhr am Bahnhof in Elgg und fuhren dann mit ihrem Leiter Philipp Reber ins Tösstal. Dort wurde ein Taschendepot bestimmt und die Jugifahne aufgestellt. Nach einem kurzen einlaufen startete der Wettkampf um 13.25 Uhr mit dem Minitramphochsprung. Hierbei musst mit den Füssen voran gelandet werden, nachdem man ab dem Trampolin über eine Schnur in möglichst grosser Höhe gesprungen war. Kurz danach zeigten 3 Bueben ihre Barrenübung in der Turnhalle. Einem gelang diese ausgezeichnet und erreichte von 10 möglichen Punkten deren 9.9! Die Disziplin Minitramp gefiel allen Elgger Jugibueben und so zeigten die jüngsten einen Strecksprung, der Mittlere eine Sprungrolle und der älteste einen gehockten Salto. Zum anschliessenden Klettern wollten anfänglich 3 Bueben starten, doch beim üben kurz vor der Disziplin merkten 2, dass sie doch lieber eine andere Disziplin bestreiten wollten, so dass schlussendlich bloss noch einer die Stange 4m hochkletterte. Für den Weitsprung ging es nach draussen. Just in diesem Moment fing es an zu stürmen und auch ein bisschen zu regnen. Dies hatte aber keinen Einfluss auf die Leistungen der Elgger. So konnte einer sogar eine neue Bestmarke von 5.10m realisieren. Mit dem Kugelstossen und dem 80m Lauf waren dann auch noch die letzten Disziplinen absolviert und eigentlich wollten wir dann ins Schwimmbad, dieses war aber wegen des kurzen Regens vom Bademeister geschlossen worden, was uns ein bisschen wurmte. Auch der Glacestand war nicht regenfest und war bereits zusammengeräumt und weggereist. Als Überbrückung bis zur Rangverkündigung schauten wir noch den besten Vorführungen des Tages zu, bei welchen auch Nils Isliker seine Barrenübung nochmals zeigen konnte.
Die Rangverkündigung startete dann pünktlich um 18.00 Uhr bei schönstem Sonnenschein im Freien. Die Elgger konnten sich dabei über einen 10ten Platz bei den ältesten freuen und mit der Fahne nach vorne marschieren um die Auszeichnung entgegenzunehmen. Alles in allem war es ein erfolgreicher und spannender Wettkampf für die Elgger Jugibueben der allen sichtlich Spass gemacht hat.

Auszug aus der Rangliste

Kategorie A, 15/16 jährig, 6 Kampf
Rang 10 von 22, Nils Isliker (mit Auszeichnung)

Kategorie C, 11/12 jährig, 6 Kampf
Rang 20 von 29, Levin Steinemann

Kategorie D, 9/12 jährig, 4 Kampf
Rang 32 von 63, Jonas Hertli (mit Auszeichnung)
Rang 46, Tom Brodbeck
Rang 51, Marvin Kneubühler

Kategorie E, 8 und jünger, 4 Kampf
Rang 13 von 44, Ely Jordan Wiebe (mit Auszeichnung)
Rang 25, Yann Oettli