Bericht Gym Cup 2019

Sonne, Wolken, Regen, Schnee, so wird man den 25. Gym Cup in Erinnerung behalten. Foifezwänzig Jahr Gym Cup ?! Das isch ja es Jubiläum – Scho wieder öppis z’fiire… Auch dieses Jahr fand der Gym Cup am Samstag statt, dieses Jahr sogar mit Rekordanmeldung in allen Disziplinen.

An der Motivation und Einsatz schien es uns nicht zu fehlen, so begannen wir bereits am Donnerstag unsere Bühne aufzubauen und man darf es erwähnen am frühen Abend noch bei angenehmen Sonnenschein. Die trüben Aussichten machten uns in diesem Moment gar nichts aus, so stand die Bühnenkonstruktion am späteren Abend. Zum Abschluss des Abends stimmte uns Petrus gleich aufs kommende Wochenende ein mit einen kurzen, aber heftigen Gewitter. Unser neuer Teppich wurde demzufolge erst am Freitag ausgelegt. Richtig gelesen, wir haben einen neuen Teppich – Ja, der TV rüstet auf für kommende Anlässe 😉

Am Freitagabend wurden noch die letzten Vorbereitungen für den Samstag erledigt und alles war bereit für den grossen Anlass. Der allerletzte Schliff, das Einrichten der Kampfrichterzelte, das Aufstellen der Tische, das Bügeln des Teppichs – Ja natürlich das Ausbügeln der letzten Unebenheiten ist sogar Sache des Bauchefs persönhlich… Wir möchten ja ausschliesslich den besten Untergrund bieten für unsere Turnerinnen und Turner.

Der Gym Cup ist die optimale Hauptprobe auf die kommende Turnfestsaison – nicht irgendeine Saison, das ETF steht dieses Jahr an! Eine tolle Bühne stand bereit und wir konnten auch dieses Jahr eine grosse Anzahl an auswärtigen Vereinen begrüssen, die teilweise eine lange Anfahrt nach Elgg auf sich nahmen. Unser Anlass scheint weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt zu sein. Der Morgen und Vormittag galt den Gymnastik Einzel und Gymnastik zu Zweit  Vorführungen, wofür sich vorwiegend Gymnastik-Jungturnerinnen anmeldeten, eine optimale Gelegenheit als Nachwuchs sich messen zu können.

Die grossen Vereinsvorführungen auf der Bühne und auf dem Grossfeld waren am Nachmittag zu bestaunen. In zwei Einzel-, Gymnastik- und Team-Aerobic Durchgängen musste sich die Vereine behaupten und  Ihr bestes Können unter Beweis stellen.

Nach den turnerischen-hochstehenden Darbietungen zeigt sich die Schlussrangliste wie folgt:
In der Gymnastik Einzel 30+ Kategorie holte sich Cécile Gast vom TV Koppigen mit einem Glanzresultat von 19.35 den Sieg.
Im Gymnastik Einzel Jugend  waren alle turnerischen Leistung bemerkenswert hoch. Am Schluss konnte Agustina Guerenstein vom DTV Seinhausen die Konkurrenz hinter sich lassen mit einer Gesamtnote von 19.68.
In der Kategorie Gymnastik Aktive holte Sophie Conrad vom TV Seebach den Sieg mit 19.41 klar überlegen.
In der Kategorie Gymnastik zu Zweit Aktive gab es nach zwei Durchgängen für das Duo, Karen Flammer und Aurelia Dugarte  (DTV Steinhausen) den Sieg mit einer Note von 18.91.
Bei Gymnastik zu Zweit 30+ konnte der Sieg das bewährte und bekannte Duo, Sandra Hochstrasser (DTV Roggwil) und Simon Hasler (TV Gelterkinden) mit einer Schlussnote von 19.27 sich sehen lassen.

In der Gymnastik Kleinfeld stand der TV Ettingen mit 9.24 auf dem Siegerträppchen vor dem TV Gelterkinden (9.16) und dem TV Ormalingen (9.10).
Auf dem Grossfeld hat der STV Marbach mit einer Note von 9.62 vor dem TV Gelterkinden mit 9.31 die Sache für sich entschieden. Der zweite Durchgang wurde aufgrund des strömenden Regens abgesagt.

Auf der Gymnastik Bühne konnte der STV DR Wetzikon überraschend den Wanderpokal mit nach Hause nehmen mit 9.31 Punkten.
In der Kategorie Gymnastik Jugend und Team Aerobic konnte dem Sieg mit einer Note 9.41 des DTV Steinhausen, überlegen niemandem Paroli bieten.
Im Team Aerobic 35+ konnte Turne Schlaate nach einer turnerisch-gelungenen Vorführung (Schlussnote 9.57) den Wanderpokal mit nach Hause nehmen, sicher eine grosse Freude zugleich sie dieses Jahr Ihr TV Jubiläum feiern dürfen. An zweiter Stelle der STV Oberbüren mit einer Note von 8.77 und TV Zürich Affoltern an dritter Stelle mit 8.55.
In der Disziplin Aerobic Paare Aktive konnten Melanie Lüscher und Isabelle Ruckstuhl vom TAe Guntershausen den Sieg nach Hause holen.
Im Aerobic 3er-5er Teams siegte deutlich der TV Oberwinterthur mit 19.52 nach einem stärkeren Auftritt im zweiten Durchgang vor dem DTV Birmensdorf und TV Weiningen.
Auch im Aerobic Aktive konnte der TV Oberwinterthur mit einer Note von 9.45 brillieren, auch hier wurde der zweite Durchgang abgesagt.

Als Resumé kann man sagen: „Absolut starke Leistungen“ von allen Vereinen und Einzelturnerinnen. Trotz den widrigen Wetterverhältnisse eine top Performance zu zeigen, ist durchaus erwähnenswert. Nach der Rangverkündigung konnte der ereignisreiche Wettkampftag gemütlich seinen Ausklang finden. Wer noch Energie hatte, war in unseren neuen Gym Cup Bar gut aufgehoben, quasi die Fortsetzung des abgesagten zweiten Durchgang einfach an der Bar. Der Sonntag galt dem Aufräumen, einige waren zu lange in der Bar, aber das soll bekanntlich kein Grund sein. Den richtigen und wahren Turnern macht dies nichts aus. Die richtigen Vollblut-Turner des TV Elgg räumten am Sonntag auf, das gehört einfach dazu, wenn wir einen solchen Anlass organisieren.

Ein herzliches Dankeschön!

Der TV Elgg bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, dem OK, Turnfreunden, Sponsoren und Gönnern für ihre Unterstützung. Es steckt jedes Jahr aufs Neue eine unglaubliche Organisation, Aufwand und ein grosses Engagement dahinter, jedoch wenn man zurückblickt, so ist es jedes Jahr aufs Neue ein Erlebnis und wir freuen uns den nächsten Gym Cup am 2. Mai 2020 wieder durchführen zu können!