125 Jahre Turnverein Elgg

Im Jahr 2018 feiert der Turnverein Elgg sein 125-jähriges Bestehen. Das Motto dabei lautet „WIR FEIERN DAS GANZE JAHR“….

So fing vor einem Jahr der Bericht über das bevorstehende Jubiläum an, und es wurde nicht zu viel versprochen. Das Jubiläumsjahr, welches vom kleinen Koordinations-OK Tom Meier, Andreas Wettstein und Philipp Reber, vorbereitet und geplant wurde, war ein voller Erfolg. Die Elggerinnen und Elgger konnten ein erstes Mal an der Äschlibar mit dem Turnverein auf den 125ten Geburtstag anstossen. Anfangs Jahr wurde bereits eine festliche Generalversammlung im Werkgebäude mit vielen Aktiven und Passiven Turnern, Ehrenmitgliedern, Gästen und Freunden abgehalten. Der Saal, welcher extra dafür geschmückt wurde und auch eine interaktive Ausstellung über die vergangenen Jahre beinhaltete, lud richtig zum verweilen ein. So blieben die meisten noch lange nach dem offiziellen GV Teil in gemütlicher Runde zusammen und redeten, tanzten, lachten und staunten über all das, was der Turnverein schon vollbracht hatte. Das feine Essen, welches von der Metzgerei Würmli stammte und als Stehlunch genossen wurde, mundete allen. Als Präsent konnte jeder ein Jubiläumsbier (von der Elgger Brauerei)  sowie ein dazu passendes Bierglas mit nach Hause nehmen. Im Mai fand der alljährliche Gym-Cup erstmals an einem Samstag statt und lud am Abend zum gemütlichen verweilen in der Festwirtschaft und in der Bar ein. Das Wetter spielte zur Freude aller auch wieder einmal mit und so schien den ganzen Tag über die Sonne. Da hatte Petrus wohl verbarmen mit den Turnern und leistete so seinen Beitrag zum zweiten Jubiläumsgrossanlass.

Da es im Sommer 2018 viel Sonnenschien gab, konnte auch der erstmalig durchgeführte 1. August Brunch auf dem Bauernhof Fankhauser bei bestem Wetter und heissen Temperaturen durchgeführt werden. Es war eine grosse Freude, dass so viele Leute von Nah und Fern den Weg nach Elgg fanden und sich an unserem Brunch mit regionalen Produkten verköstigten. Bei traditioneller Musik konnte man so auch noch den Hof besichtigen und einiges über die Landwirtschaft aus erster Hand erfahren. Die kleinen Besucher konnten im riesigen Sandhaufen nach Gold in Form von 125 5-Rappen-Stücken suchen, sich auf der Hüpfburg austoben oder hoch zu Ross eine Runde über den Bauernhof reiten. Im September fand dann schliesslich noch der vierte Jubiläumsgrossanlass auf dem Sportplatz im See statt. Auch hier wagte sich der Turnverein an Neuland heran und organisierte zum ersten Mal in Elgg eine Schweizer Meisterschaft im Steinstossen und, zum ersten Mal überhaupt, im Steinheben. Unter die starken Wettkämpfer mischten sich auch die Einwohner von Elgg, welche unter sich die stärkste Elggerin und den stärksten Elgger im Steinstossen ausmachten, für viele war dies das erste Mal, dass man sich in dieser Sportart versuchte. Zum Wetter muss eigentlich nicht viel geschrieben werden, es war natürlich wieder sonnig und warm. Am Abend nach dem Wettkampf kamen nochmals alle Besucher am ersten Elgger Oktoberfest voll auf ihre Kosten. Die «Seerugge Feger» überzeugten musikalisch und heizten die Stimmung im Festzelt nochmals so richtig ein, so dass alle fröhlich singend und tanzend bis in die frühen Morgenstunden auf den Bänken mitfeiern konnten. Nach all den Anlässen, an welchen der Turnverein vor allem auch arbeitstechnisch voll gefordert wurde, konnte Ende September auf einer 3-tägigen Turnfahrt entspannt werden. Dachte man. Das Ziel der Turnfahrt war bis zum Schluss ein gut gehütetes Geheimnis von den Organisatoren. Im Ötztal versuchten sich die Turner beim Wakeboarding, im Hochseilpark, beim Flyingfox, E-Motocross, Paintballern, Go-Kartfahren, Rafting, Canyoning, Mountainbiken und beim Wandern. Die Gemütlichkeit kam aber trotzdem nicht zu kurz, wie man dem Reisebericht auf unserer Homepage, www.tvelgg.ch auch entnehmen kann. Den Abschluss der 125 Jahr Feierlichkeiten bildeten einige von Turnern angefertigte Adventsfenster, welche anlässlich des Adventsfensterbrauches besucht und bestaunt werden konnten. Mit der am 25. Januar stattfindenden 126ten Generalversammlung des Turnvereins kann dann endgültig ein Schlussstrich unter das Jubiläum gesetzt werden und auf viele weitere Turn- und Festjahre angestossen werden. Vielen Dank an alle, die das Jubiläumsjahr zu dem machten, was es war, wir feierten ein ganzes Jahr.